Zur Zeit wird gefiltert nach: 2013 Sommerlounge, Augsburg
Filter zurücksetzen

2013 Sommerlounge, Augsburg - 16.09.2013  14:10

Sommerlounge - Musik, Kultur, Café und Treff am Wertachsteg

Wegen starken Regens musste zunächst der Aufbau von Donnerstag auf Freitag verschoben werden. Streetworker Paul Waninger und Anna Hermann vom SJR, die die Jugendprojekte im Schulcafé organisiert gelang es trotzdem am Freitag nach Schulschluss eine größere Menge Jugendlicher zusammen zu trommeln, die beim Aufbau kräftig mit anpackten:
- den Caféwagen der Stadtoasen startklar machen
- Bühne und Dach aufbauen
- Brücke dekorieren
- Tische und Hocker aus Bierträgern sowie Sitzpodeste aus Paletten bauen
Im Schulcafé wurden an den Vortagen mit den Jugendlichen schon viel Kuchen fürs Café gebacken.

Pünktlich um 14:00 konnte das Café, betrieben durch Jugendliche aus dem Stadtteil den Betrieb eröffnen. Im Laufe des Nachmittags kam sogar die Sonne zum Vorschein, sodass trotz der kühlen Witterung immer mehr Anwohner/innen und Jugendliche an die Wertach fanden.
Die Youngstars vom Jugendhaus K15 hatten ein sehr abwechslungsreiches und qualitätvolles Programm mit jungen Musiker/innen organisiert.

Auch am Sonntag konnte die Sommerlounge, dank des regenfreien Wetters wieder öffnen.
Das junge Gastronomieteam hatte nun schon einige Erfahrung und die Organisation sowei Moderation des Kulturprogramms war wieder perfekt: Es standen Bands aller Altersgruppen und aus dem Stadtteil auf dem Programm. Das Finale bis in die späten Abendstunden machte die Band Franz Wa um einen Musiker aus Oberhausen, der auch im "Nachbarschaftsgarten an der Neuhofer Straße" aktiv ist.

Mit den vielen Helfer/innen gelang der Abbau in der Nacht in sehr kurzer Zeit.
Wegen des Regen musste der Ausklang am Sonntag abgesagt werden.

Die Resonanz aus der Nachbarschaft sowie von den Jugendlichen aus dem Stadtteil war überaus positiv und auch die jungen Projektmacher/innen und Helfer/innen waren mit großer Begeisterung dabei.

Mit den Erfahrungen dieses sehr kurzfristig organisierten ersten Versuchs soll es im kommenden Jahr eine weitere Sommerlounge geben:
früher im Jahr, länger und mit noch umfangreicherem Programm und einer attraktiven Inszenierung der Brücke!
Es sind schon zahlreich Ideen vorhanden, die bewährten Partner/innen und Helfer/innen sind wieder dabei, weitere sollen gewonnen werden.

"Sommerlounge an der Wertach" in Augsburg

Gemeinsam mit dem Stadtjugendring, den YoungStars, die das Kulturprogramm organisieren, Schüler/innen des Maria-Theresia-Gymnasiums und Jugendprojekten aus dem Stadtteil wird eine ungenutzte aber sehr attraktive Fläche an der Wertach im September in eine stimmungsvoll inszenierte Sommerlounge für Jung und Alt verwandelt - mit Cafébetrieb, bequemen Sitzgelegenheiten sowie Livemusik, Tanz, Kultur, ...
Das Know-How bei der Umsetzung und das Cafémobil mit seiner Ausstattung steuern die STADTOASEN bei.
Die Veranstaltung will neue kulturelle Akzente im Stadtteil setzen, Impulse geben, die attraktiven Orte an der Wertach stärker und vielseitiger zu nutzen, Jugendliche aktiv an der Stadtentwicklung beteiligen um so den Stadtteil auch außerhalb in einem neuen Licht zu zeigen.
Mit mehreren Partnern (Stadtjugendrig, Kulturpak West) und Künstler/innen aus dem Stadtteil hat das Quartiersmanagement ein kleine Sommerlounge vorbereitet, die vom 12. bis 15. September mit Café und Musik- und Kulturangeboten für alle Generationen am Drentwettsteg in Augsburg-Oberhausen stattfinden wird.


Weitere Infos auch unter www.oberhausen-mitte.de.

Programm (vorläufig):

Freitag, 13. September
-   Streetart-Aktionen mit Graffiti, Rapping, ...
-   Das MädchenMusikProjekt präsentiert, ab 18:00:
    Chicas, Innominate, Change Over
-   Musiker/innen und Künstler/innen aus dem Stadtteil

Samstag, 14. September
-   Streetart-Aktionen mit Graffiti, Rapping, ...
-   Junge Bands, ab 18:00:
    Tom und Flo, Simbabwe Dollar und weitere
-   Musiker/innen und Künstler/innen aus dem Stadtteil

LogIn für Redakteure: www.urbanes-wohnen.com/typo3
Eure Zugangsdaten erhaltet ihr per Mail.
Eine kleine Anleitung zeigt, wies geht: Einführung Blog