2015 Stadtoasen-Export - 04.02.2016  17:11

Stadtoasen Sonthofen 2015

Die erste Stadtoase entstand im Rahmen eine P-Seminars am hiesigen Gymnasium. Die Schüler haben den Ort - eine wenig beachtete alte Parkanlage am Rand der Stadt - unter sechs möglichen Orten ausgesucht. In Zusammenarbeit mit einem Wirt aus dem Ort wurde der Café-/Kiosk-Betrieb organisiert. Das Begleitprogramm beinhaltete ein Beachvolleyballturnier, eine Beach-Party und Grillabende.

Die Reaktionen waren gut bis euphorisch und es war schnell klar, dass es auch 2016 wieder eine Stadtoase in Sonthofen geben würde.

Unser Ansatz ist, den Schülern zu zeigen, wie man aus unterschätzten oder sogar unbeliebten "Flecken" in der Stadt "echte" und lebendige Orte mit Aufenthaltsqualität machen kann.

Für mich ist die Stadtoase auch die Möglichkeit einen gewissen "Spirit" (das Spontane / das Unperfekte / Zwischennutzung / temporäre Architektur) in die Stadt zu bringen, im Hinblick auf unseren recht umfangreichen Stadtumbau, der u.a. die Konversion zweier Kasernen beinhaltet. In diesem Zusammenhang wird die diesjährige Oase besonders interessant, da sie auf dem zentralen Platz in der Stadtmitte stattfinden wird, der ebenfalls Teil des Stadtumbaugebietes ist...

Philip Sodeur
Dipl. Ing. Landschaftsarchitekt, Sonthofen
www.stadtoase-sonthofen.de

 


Daraus entstand spontan noch das zweite Projekt im Herbst, bei dem wir am ältesten noch existierenden Gebäude in Sonthofen mit einem weiteren P-Seminar einen temporären Garten (er existierte tatsächlich nur einen Tag - Tag des offenen Denkmals!) bauten. Das Haus gilt manchen Bürgern als "Schandfleck", durch unsere Aktion gab es aber viel gute Presse dafür und scheinbar kommt jetzt Bewegung in das Projekt.

www.moeggenried.de

 

0 Kommentare

Mein Kommentar

Zurück